Industriemeister Lack IHK

Informationen zum Lehrgang Industriemeister Lack

 

Sie haben einen Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf der Fachrichtung Lack oder verfügen über entsprechende Berufspraxis in der Branche und wollen sich auf eine Führungsaufgabe oder gleichwertige Fachaufgaben vorbereiten. Dann kommen Sie zu uns! Wir qualifizieren zielgerichtet, handlungsorientiert und seit 60 Jahren mit herausragendem Erfolg.


IQ bindet Ihre beruflichen Erfahrungen in den Qualifizierungsprozess ein, gibt Ihnen die Möglichkeit, eventuell vorhandene Wissenslücken auszugleichen und bereitet Sie zielgerichtet auf die Prüfungen vor.


IQ kooperiert mit zahlreichen Unternehmen der Region und qualifiziert anhand konkreter und typischer Aufgabenstellungen.

  • Industriemeister Lack IHK

    • Lehrgangsinhalte

      Fachrichtungsübergreifender Teil (FÜ)


      •    Rechtsbewusstes Handeln
      •    Kostenbewusstes Handeln
      •    Zusammenarbeit im Betrieb

       

      Fachspezifischer Teil (FS)


      Mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen


      •    Zahlensysteme, Größengleichungen
      •    Berechnen technischer Größen
      •    Kräfte, Arbeit, Leistung und Wirkungsgrad
      •    Chemie, Wärmelehre, Statistik, Elektrotechnik
      •    Fließverhalten von Kunststoffdispersionen


      Technische Kommunikation


      •    Technische Zeichnungen
      •    Funktionsskizzen
      •    Tabellen, Statistiken, Diagramme, Nomogramme


      Technologie der Werk- und Hilfsstoffe


      •    Oberflächenschutzstoffe
      •    Hilfsstoffe
      •    Prüfverfahren für Anstrichstoffe
      •    Gefährliche Arbeitsstoffe


      Betriebstechnik


      •    Materialversorgungsanlagen, Lackieranlagen und Fördereinrichtungen
      •    Energieversorgung im Betrieb
      •    Arbeitssicherheit, Umweltschutz
      •    Steuern und Regeln


      Fertigungstechnik


      •    Fertigungsverfahren
      •    Arbeitssicherheit
      •    Qualitätssicherung und -kontrolle

       

      IQ vermittelt berufliche Handlungskompetenz und bereitet zielgerichtet auf die Prüfungen vor. Präsenzunterricht und Hausarbeit, Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit sowie Situationsaufgaben und Lerntests zeichnen unseren Methodenmix aus.

    • Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung

      •    Berufsausbildung der Fachrichtung Lack und 1 Jahr Berufspraxis
      •    Ohne Berufsausbildung 4 Jahre Berufspraxis

       

      Zudem ist der Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse gemäß der AEVO nachzuweisen. IQ Bremen führt regelmäßig AEVO-Lehrgänge durch. Bei Vollzeitlehrgängen muss der Berufsausbilder AEVO vor Lehrgangsbeginn erworben werden.

    • Termine

      • Vollzeit

        • 14.01.19 - 03.05.19
          Mo-Fr - 08.00-15.00 Uhr
          Berufsausbilder AEVO muss vor Beginn des Lehrgangs absolviert werden.
        • 03.06.19 - 27.09.19
          Mo-Fr - 08.00-15.00 Uhr
          Berufsausbilder AEVO muss vor Beginn des Lehrgangs absolviert werden.
    • Fördermöglichkeiten

      Staatliche Förderung – AFBG „Aufstiegs-BAföG“

      Der Industriemeister Lack ist über das Aufstiegs-BAföG förderbar. Weitere Hinweise hierzu finden Sie auf unserer Informationsseite zum Aufstiegs-BAföG.

    • Gebühren

      Lehrgangsgebühr : 5115 EUR
      Eine Ratenzahlung ist max. für die Dauer die Lehrgangs möglich. Bei einer Ratenzahlung fallen Zinsen an.
      500 EUR - Derzeitige Prüfungsgebühr bei der Handelskammer Bremen
    Jetzt anmelden

    Persönliche Beratung

    Info-Abende

    Kontakt

    Neugierung geworden?

    Gerne laden wir Sie zu einem persönlichen Beratungsgespräch zu uns ins IQ ein.

    Kontaktieren Sie uns für einen individuellen Termin!

     

    Katrin Wegner

    0421 17481-26

    wegner@iq-bremen.de

    Interesse geweckt?

    Besuchen Sie auch unsere IQ Infoabende. Unsere Infoabende finden jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat um 18 Uhr in den Räumlichkeiten des IQ Bremen statt. Den jeweils nächsten Termin finden Sie unter "Infoabende".

    Wir freuen uns auf Sie!